Warum können Pinguine bunt sein?

Gastbeitrag von Michael Höflich Was Joseph Beuys mit Kommunikation verbindet und warum Pinguine bunt sein können: Auftakt zum MBA-Studium 2016 an der Münchner Marketing Akademie Warum besucht man als angehender Master of Business Administration gemeinsam mit dem Dozenten das Lenbachhaus in München? Was hat Malerei mit Marketing zu tun? Und Bildhauerei mit Business? Und überhaupt: Kunst mit Kommunikation? Wesentlich mehr, als wir, die Studenten des MBA Studienganges Nummer 7 der Münchner Marketing Akademie (MMA), uns hätten vorstellen können – bis zum Start der akademischen Ausbildung im April 2016. Aber der Reihe nach: Zum Auftakt des Studiums an der MMA stehen an zwei Tagen die Themen Führungskompetenzen und Auftreten als Führungskraft…

Weiterlesen …

Warum müssen Raucher immer husten?

Wir sitzen gespannt in einem Seminarraum und lauschen den Ausführungen eines Tierarztes zu verschiedenen Impfansätzen bei Tieren. Um uns einzubinden und seinen Vortrag interaktiver zu gestalten, stellt der Tierarzt zunächst die Frage: „Gibt es Raucher unter Ihnen?“ Tatsächlich meldet sich ein Teilnehmer per Handzeichen. Der Tierarzt fragt weiter, direkt an den Raucher gewandt: „Warum müssen Raucher immer husten?“ Darauf antwortet der Raucher „Ich muss nicht immer husten.“ Der Tierarzt übergeht die Rückmeldung und wiederholt seine Frage an den Raucher: „Warum müssen Raucher immer husten?“ Und wieder antwortet der Raucher „Ich muss nicht immer husten.“ Darauf fährt der Tierarzt fort: „Betrachten wir die Luftröhre, so ist sie besetzt von winzig kleinen…

Weiterlesen …

Flüchtlingsdiskussion und falsch verstandene Verantwortung

„Refugie Choucha Tunisia 1“ von Mohamed Ali MHENNI – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Vor ein paar Tagen erhielt ich über Facebook den Hinweis darauf, dass ein münchner Kino 500 Freikarten an Flüchtlinge und verbilligte Getränke ausgab. Außerdem äußerte sich der Facebookkontakt darüber, wie in den Komentaren dieses Angebot auch stark angegriffen wurde. Das machte mich neugierig und ich las selbst nach. Tatsächlich stellten sich überwiegend zwei Positionen heraus: Die einen, die es gut fanden, dass ein Unternehmen den Flüchtlingen entgegen kommt und ihnen Gastfreundschaft zeigt und die anderen, die darin eine Abwertung der eigenen Kultur und des eigenen Bürgerstatus erkannten, weil Flüchtlinge gegenüber den…

Weiterlesen …

Haben Sie scharfe Äxte?

Kennen Sie die Geschichte von dem Mann, der im Wald auf zwei verschiedene Waldarbeitergruppen trifft? Bei der ersten angelangt, fragt er interessiert nach, wie viele Bäume denn die Waldarbeiter an einem Tag fällen können. Er erhält eine Antwort und zieht weiter. Bei der nächsten Gruppe fragt er wieder und diesmal fällt die Antwort doppelt so hoch aus, wie bei der ersten Gruppe. Auf seinem Rückweg kommt er wieder bei der ersten Gruppe vorbei und fragt nach, wie das denn sein könne, dass die andere Gruppe doppelt so viele Bäume fällt. „Ach die, die dürfen Sie nicht mit uns vergleichen, die haben scharfe Äxte!“ lautet die Antwort. Was aber ist die…

Weiterlesen …

Warum Fragen?

„Wer fragt, der führt“ lautet ein altes Sprichwort. Doch allzu oft erkennen wir, dass hinter Fragen oft Verkaufsinteressen stecken, oder aber rhetorisches Geschick, um den Gesprächspartner von seinen Argumenten zu überzeugen. Verkäufer lernen es in der Ausbildung, Vertriebler in zahlreichen Seminaren: Welche Fragen muss ich stellen, um zu erfahren, ob der Kunde kaufwillig ist?

Weiterlesen …

Vom Land aufs Wasser

Erfahrungsfelder gibt es viele. In meinem Leben verbinde ich seit zwei Jahren sowohl das Land, als auch das Wasser. Als Dipl.-Ing.-agr. habe ich vor und während meinem Studium die Landwirtschaft intensiv schätzen gelernt. Als begeisterter Seegler auch das wasser. Es sind die Naturgewalten, die mich anziehen. Und der Umgang mit diesen Kräften fordert Aufmerksamkeit in die Zeitkomponente. Als ich 2006 meine Selbständigkeit begann, begann auch die Reise zum erfahrungsfeld-Bauernhof (www.erfahrugnsfeld-bauernhof.org). 2009 gründeten wir einen Verein,

Weiterlesen …