Führungskräfteentwicklung mit der MSA

Wie setzt man dieses Power-Tool in FKE-Prozessen ein? Diese Frage bearbeiteten wir in einem Workshop mit MSA-Beratern für die emesa-gmbh in Wiesbaden. Dabei wird deutlich: Mit der MSA heben sich…

Weiterlesen …

SEEMINAR vom 12.-19.10.2013 – Restplätze für Kurzentschlossene

Sven von der Reith und ich planen vom 12.-19. Oktober 2013 ein neues SEEminar. Unter dem Motto „MEER Freude am Führen“, haben wir ein umfassendes Vertiefungsseminar zum Thema Führung entwickelt.…

Weiterlesen …

Zweite Chance für Häftlinge

Die Leonhard gGmbH berät und begleitet Häftlinge in der Existenzgeündung. Auch ich durfte in Stadelheim mitwirken. Und bin wieder angefragt für den nächsten Lehrgang. BrandEins hat in der aktuellen Ausgabe…

Weiterlesen …

Train the Trainer – Wie wird mein Training erfahrungsreich?

Mit Fragen zu Fragen führen – Train the Trainer

Da durfte ich vor ein paar Tagen eine Trainerin in ihrem Training einfach nur beobachten. Wie agiert sie, was sagt sie, wie nimmt sie konktakt auf … Und dabei an mich selbst beobachtend die Fragen formulierend: Was hätte ich gemacht? Warum hätte ich es anders gemacht? Wie reagieren die Teilnehmenden? Welche anderen Möglichkeiten hätte es gegeben?
Weiterlesen …

Ankommen in einer neuen Organisation

Erste Gespräche im neuen Unternehmen – wie verhalte ich mich?

Ein Teilnehmer hat mir diese Frage in einem Workshop gestellt. Dazu hat er folgendes Bild aufgemalt:

2013-07-04 17.32.16 In meinem neuen Unternehmen werde ich drei Mitarbeiterinnen führen. Diese stehen für die drei Bereiche PR, Vertrieb und Marketing.
Weiterlesen …

Die innere Brille

Stellen Sie sich vor, sie liegen mit einem Nachtsichtgerät am Strand. Die Sonne scheint und Sie wundern sich, warum Sie nichts sehen können. Oder sie fahren mit einer Sonnenbrille durch die unbeleuchteten Tunnel an der Cinque Terre.

Beide Male ist die jeweilige Brille schuld, dass Sie nicht so gut sehen können, wie andere.
Beide Brillen verstärken Ihre Sehmöglichkeiten, wenn sie in den Situationen vertauscht getragen würden.

Dieses Beispiel veranschaulicht deutlich, wie intrinsische Motivation wirkt, wie sie zum Beispiel durch das Reiss-Profil oder die MotivStrukturAnalyse MSA©dargestellt wird:

Die jeweilige Brille ist an Sich nicht negativ. Je nach Situation der Umgebung wirkt sie sich jedoch negativ oder positiv aus.

Beobchten Sie sich selbst und andere in gleichen Situationen. Wie unterscheidet sich das eigene Verhalten vom Anderen. Welche innere Brille führt wohl dazu, dass der Andere die Situation anders beurteilt?

Und als Führungskraft können Sie sich dann fragen: Was kann ich an der Arbeitsumgebung verändern, damit der Mitarbeiter seine Motivation im Unternehmen leben kann? Für wen müssen Sie Licht in den Tunnel bringen und die Sonne verschatten?

Mehr zur Methode der MSA