Warum Fragen?

„Wer fragt, der führt“ lautet ein altes Sprichwort. Doch allzu oft erkennen wir, dass hinter Fragen oft Verkaufsinteressen stecken, oder aber rhetorisches Geschick, um den Gesprächspartner von seinen Argumenten zu überzeugen. Verkäufer lernen es in der Ausbildung, Vertriebler in zahlreichen Seminaren: Welche Fragen muss ich stellen, um zu erfahren, ob der Kunde kaufwillig ist?

Weiterlesen …

eigene Stärken identifizieren

Als Seminarleiter und Coach hat mich Olaf Keser-Wagner sehr inspiriert und mir die große Bedeutung des Stakeholder Management speziell für die Arbeit in Projekten vermittelt. Besonders das tiefere Verständnis für die Motive und Strebungen der jeweiligen Prozessbeteiligten als auch die Erkenntnis meiner eigenen Antriebskräfte über das Tool der MPA hilft mir hier für meine tägliche Arbeit sehr. Unter seiner Anleitung gelingt es mir, eigene Stärken zu identifizieren und diese abrufbar zu machen. Dabei unterstützt die in seinen Seminaren gelebte direkte praktische Erfahrung sowie das offene Feedback durch die Gruppe und natürlich Olaf Keser-Wagners Fähigkeiten als professioneller Trainer. Nicht zuletzt haben mir die gemeinsamen Seminartage durch die gelungene Mischung aus ebenso spannender wie unterhaltsamer thematischer Aufbereitung und der sehr guten Stimmung in der Gruppe großen Spaß gemacht.

Friederieke Uhr

Leitung Database Marketing der DirectGroup Germany Bertelsmann

Vom Land aufs Wasser

Erfahrungsfelder gibt es viele. In meinem Leben verbinde ich seit zwei Jahren sowohl das Land, als auch das Wasser. Als Dipl.-Ing.-agr. habe ich vor und während meinem Studium die Landwirtschaft intensiv schätzen gelernt. Als begeisterter Seegler auch das wasser. Es sind die Naturgewalten, die mich anziehen. Und der Umgang mit diesen Kräften fordert Aufmerksamkeit in die Zeitkomponente. Als ich 2006 meine Selbständigkeit begann, begann auch die Reise zum erfahrungsfeld-Bauernhof (www.erfahrugnsfeld-bauernhof.org). 2009 gründeten wir einen Verein,

Weiterlesen …

Abhängigkeit und Aufrichtigkeit

Viel zu oft machen wir unsere Mitarbeiter abhängig von den Führungskräften. Wir misstrauen und verhindern, statt dass wir zutrauen und ermöglichen. Fehlende Aufrichtigkeit ist die Folge. Wie deutlich doch unsere Sprache zum Ausdruck bringt, welche Führungskräfte dann wirken. Hängen lassen versus Aufrichten. Manchmal kann es hilfreich sein, dieses Hängenlassen auszuprobieren, sich selbst mal von einem Türreck hängen lassen, ein Lot hängen lassen, die Schultern hängenlassen… Wenn wir uns hineinspüren, tritt wie von selbst nach einer Zeit der Wunsch nach Aufrichtung ein. Auch hier kann die Nachempfindung helfen: aufrecht stehen, einen Besenstiel auf dem Finger balancieren … Beides jeweils für sich genommen führt in der dauerhaften Ausübung zu Ermüdungserscheinungen und ruft…

Weiterlesen …

SeeMinarvorbereitung IV

Die vierte Reise startet im Mai 2015. Diesmal wird es 5 Seminartage geben und der Starthafen ist Göcek in der Türkei. Da wir nur 5 Teilnehmerplätze haben, ist eine schnelle Anmeldung äußerst sinnvoll. Die genauen Daten: 18. bis 22. Mai 2015  Beginn am Montag, den 18.5.2015 um 10.00 Uhr Ende am Freitag, den 22.5.2015 um 17.00 Uhr Die Teilnahmegebühr für das einwöchige SeeMinar inklusive des Coaching-Pakets mit MotivationsPotenzialAnalyse beträgt pro Person 2.380,- Euro (inkl. 19% MwSt.). Im Falle der Teilnahme eines Kollegen, Freundes oder  Geschäftspartners reduziert sich der Preis je Teilnehmer  auf 1.980,- Euro (inkl. 19% MwSt.).

Weiterlesen …

Die drei Grundhaltungen in der Beratung

Haben Sie schon mal einen Verkäufer erlebt, der Ihnen vom Kauf eines Produktes abgeraten hat? Oder eine Führungskraft, die Ihre Anfrage nach einer Entscheidung mit einer Gegenfrage zurück gab? Unsere Erwartungsmuster im Umgang mit Fragen sind viel zu einseitig. Wir erwarte Antworten – und zwar am Besten gleich die richtigen. Dabei kann es durchaus sein, dass wir eher die falsche Antwort bekommen und dann enttäuscht sind vom Beratenden. Drei wesentliche Haltungen wollen wir hier beschreiben, die unsere Reaktion auf mögliche Fragestellungen kennzeichnen können:

Weiterlesen …